Leube Lärmschutzsysteme

Tag: Produkte
Veröffentlicht am: 07.04.2022

Seit mehr als 40 Jahren finden Lärmschutzlösungen aus Holzbeton von Leube Anwendung entlang von Straße und Schiene in ganz Europa. Die österreichische Leube Gruppe hat sich auf die Herstellung von lösungsorientierten, umweltfreundlichen und dabei wirtschaftlichen Betonprodukten spezialisiert. Seit 2012 liegen auch die Systemzulassung und Anwendererklärung für Lärmschutzsysteme an Hochgeschwindigkeitsstrecken der Deutschen Bahn mit Streckengeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h vor.

Die Leube Systeme mit Holzbeton-Absorbern sind eine Kombination aus Funktion und Design, die sich optimal in die Landschaft einpassen. Ziel ist es durch ruhige Linien und Strukturen sowie natürliche Farben einen nahtlosen Übergang zwischen Natur und Bahn zu schaffen.

Der Mensch im Mittelpunkt

Bei der Entwicklung von innovativen Lärmschutzmaßnahmen ist für Leube das Zusammenwirken von verschieden Faktoren maßgeblich. Im Fokus steht dabei immer der Mensch. Neben der Akustik und dem konstruktiven Ingenieurswesen spielen daher auch wahrnehmungspsychologische und medizinische Erkenntnisse eine tragende Rolle. Neben bewährten Standardlösungen wie hohen Lärmschutzwänden (Foto), die die Ausbreitung der Schallwellen verhindern, umfasst das Produktprogramm auch Speziallösungen für sensible Einsatzgebiete zB in Siedlungsgebieten und Kulturlandschaften: niedrige Lärmschutzwände können näher an der Lärmquelle errichtet werden als herkömmliche Lärmschutzwände und besitzen dadurch trotz geringerer Höhe eine gute Abschirmwirkung. Von der Reduzierung der Wandhöhe profitieren Zugpassagiere und Anwohner, denen eine freie Sicht auf Landschaft, Städte und Umgebung geboten wird. Für Einsatzgebiete, bei denen mehrere Gleise nebeneinander laufen, führt Leube Lärmschutz-Mittelwände im Programm. Aufsatzelemente erzielen durch die Veränderung des Beugungswinkels am oberen Abschluss der Wand eine verbesserte Abschirmwirkung. Dadurch kann die Höhe einer Lärmschutzwand je nach Voraussetzungen um 0,5-1,5 Meter reduziert werden bzw. bei gleichbleibender Höhe eine Erhöhung der Schallminderung erreicht werden. Die hochabsorbierende Bahnsteigkante wurde speziell für den Einsatz an Haltestationen und Bahnhöfen entwickelt. Die integrierten Absorberkörper reduzieren die Lärmreflektion im Bahnhofsbereich, zB beim Einfahren eines Zuges.

Ökologischer Lärmschutz mit Holzbeton

Besonderen Wert legt das Unternehmen auf nachhaltige Produkte und Produktionsprozesse. Die Betonprodukte aus dem Hause Leube werden allesamt nach höchsten ökologischen Standards hergestellt. Ausgangsmaterial für die Produktion des Naturbaustoffs Holzbeton sind zu 100% Weichholzspäne, die zB als Restholz bei der Holzverarbeitung anfallen. Bei der Herstellung von Holzbeton werden Holzspäne mit Mineralstoffen, Zement und Wasser ummantelt. Dadurch ist der mineralisierte Holzbeton witterungs- und brandbeständig. Anschließend wird die Holzbetonmasse zu Absorberkörpern geformt.

Seit 30 Jahren innovativ

Leube Betonteile hat sich mit einem PV-Aufsatzelement beworben, das sowohl auf neue als auch auf bestehende Lärmschutzsysteme aufgebaut werden kann. Ausgangsmaterial sind die Lärmschutzsysteme von Leube aus hochabsorbierendem und nachhaltigem Holzbeton, dem sogenannten „Faseton“. Seit mehr als 30 Jahren finden Lärmschutzlösungen aus Holzbeton von Leube Anwendung entlang von Straße und Bahn in ganz Europa. Bis heute wurden über drei Millionen Quadratmeter Leube Lärmschutzwände verbaut.

Bestechend einfache Lösung Der Einsatz der Leube PV-Aufsatzelemente ist gerade in der Sanierung bestechend einfach. Es wird das oberste Lärmschutzwandelement herausgehoben, das Aufsatzelement eingeschoben und die PV Anlage angeschlossen - fertig. So können in kürzester Zeit ohne wesentliche Verkehrsbeeinflussung Lärmschutzwände zum PV-Kraftwerk mit einer Leistung von rund 200kWp je Kilometer (bei entsprechender Ausrichtung durch Nutzung der Wandrückseite auch noch deutlich mehr) werden. Die PV-Module sind dabei so positioniert, dass die Ausrichtung der Wand, Kurven und Gefälle keinen wesentlichen Einfluss auf die Leistung haben.

Leube Betonteile – ein Unternehmen der Leube Gruppe

Leube bietet neben Lärmschutzlösungen ein breites Spektrum an Spezialprodukten, die beim Straßen- und Schienenbau zum Einsatz kommen. Betonfertigteile für Bahnsteigkanten, Kabelschächte, Grabenmauern, Entwässerungsrinnen, Amphibienschutz oder Systeme für Brücken, Lawinengalerien und Einhausungen sind ebenso im Sortiment wie begrünbare Stützwände. Durch die langjährige Erfahrung im Bereich Schienen- und Straßenbau schafft Leube optimale Voraussetzungen in Bezug auf Qualität und Wirtschaftlichkeit seiner Produkte. Als Partner begleitet Leube große wie auch kleine Projekte von der Planung bis zur Fertigstellung.

Über die Leube Gruppe

Zu den Kompetenzfeldern der Leube Gruppe mit Sitz in St. Leonhard bei Salzburg zählen Zement, Kalk, Zuschlagstoffe, Beton und Betonteile. Das Produktsortiment umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von den eigenen Rohstoffen bis zu fertigen Endprodukten. Ob Branntkalk, Transportbeton, Sande, Kiese, Schotter und Granit, Lärmschutzsysteme oder Betonschwellen. Im Fokus stehen dabei eine nachhaltige Produktion, Umweltverträglichkeit sowie die regionale Verantwortung. Mit über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich, Deutschland und Tschechien erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von rund 155 Millionen Euro.