Rieton Gleisabsorber

Der Gleisabsorber Rieton besteht aus Porenbeton, der zwischen bzw. an den Außenseiten der Bahngleise (nur bei fester Fahrbahn) angebracht wird. Im Gegensatz zu anderen Lärmschutzsystemen beginnt die Lärmschutzwirkung hier bereits an der größten Emissionsquelle, bei den Rädern des Zuges. Die Absorber sind in begehbarer oder befahrbarer Ausführung erhältlich und sowohl bei Neubau oder Sanierung einsetzbar. Durch die befahrbare Ausführung können im Notfall Rettungs- oder Löschfahrzeuge ohne Aufgleisung zum Unfallort gelangen. Vor allem für Tunnel und U-Bahn Netze, wo der Bahnlärm durch Mauern reflektiert wird und der direkte und der reflektierte indirekte Lärm kumulieren, bietet Rieton eine Lösung zur Schallreduktion. Leube ist Systemanbieter für RHEDA 2000® und die ÖBB-PORR Gleistragplatte. Über 200 km Gleise wurden bereits mit dem Rieton System von Leube ausgestattet.

Schallreduktion
Ideal für Tunnel und U-Bahn wo Mauern den Lärm reflektieren

Systemanbieter
RHEDA 2000® und ÖBB-PORR Gleistragplatte

Befahrbar
Einsatzfahrzeuge gelangen ohne Aufgleisung direkt zum Unfallort